Bericht Jugend-Landesseglermeisterschaften 2019

Vom 5.9. bis 8.9. wurden in Friedrichshafen im Baden-Württembergischen Landesleistungszentrum die Jugend-Segelmeisterschaften 2019 ausgesegelt.
Eigentlich wollten die Bayrischen und Baden-Württembergischen Segler wie 2018 gemeinsame Landesjugenmeisterschaften im Opti, Laser und Europe austragen, leider mussten aber wegen Terminschwierigkeiten getrennte Meisterschaften am Starnberger See (Bayern) und eine Woches später am Bodensee (Friedrichshafen) gesegelt werden.

Neben den badenwürttemergischen Kaderseglern war auch der bayrische Landestrainer mit seinen Kaderseglern nach Friedrichshafen da
bei den Bayrischen Landesmeisterschaften nicht alle ausgeschriebenen Bootsklassen wegen mangelnder Teilnehmerzahl gesegelt wurden. So war es um so erfreulicher dass mit den Bayrischen Teilnehmern in Friedrichshafen ein stattliches Teilnehmerfeld zustande kam und auch im Laser 4.7 und Europe die besten süddeutschen Nachwuchssegler ihr Können messen konnten. Nachdem anstatt der vorhergesagten Flaute an allen drei Wettfahrttagen doch ein moderates, wenn auch oftmals nasses, Lüftchen wehte konnten die 12 geplanten Wettfahrten alle duchgeführt werden. Vom ATSC nahmen mit Kathrin und Luisa Bürkle zwei junge Seglerinnen erstmals in der Klasse Laser 4.7 an den hochkarätig besetzen Regatten teil. Nach einer Eingewöhnphase konnte Luisa am zweiten Wettfahrttag mit der vereinseigenen Blue Bird in Lauf elf sogar einen siebten Platz heraussegeln. Angesichts des meist neu- und sehr hochwertigen Materials der Kadersegler haben sich unsere Nachwuchssegler sehr achtbar geschlagen.

Markus Reiff
Sportwart ATSC